Loading…

Nintendo Amiibos mit Android fälschen

Amiibos sind Plastikfiguren, die auf Spielen basieren, die für Nintendo-Konsolen veröffentlicht wurden und teilweise einen hohen Sammlerwert haben. Die Figuren enthalten einen kleinen NFC-Chip im Standfuß, mit dem Benutzer spezielle Boni freischalten können, wenn sie mit bestimmten Spielen verwendet werden.

Beispielsweise gibt es viele Amiibos für das Spiel „Die Legende von Zelda“. Das Spiel ist ein großartiges Beispiel für die Implementierung, denn das Sammeln der Amiibos kann teuer werden. In diesem Tutorial zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du dir eigene Amiibos mit billigen NFC-Chips und einem Android Gerät selber erstellen kannst.

Benötigtes Equipment

Schritt 1 – Android Gerät vorbereiten

  1. Da die TagMo App nicht im Play Store zur Verfügung steht, muss diese über GitHub heruntergeladen und installiert werden. Damit Apps installiert werden können, welche nicht im Play Store zur Verfügung stehen, muss dies in den Einstellung von Android unter dem Menüpunkt Sicherheit eingestellt werden.
  2. Nun müssen zwei weitere Software-Pakete heruntergeladen und auf dem Android Gerät installiert werden, damit TagMo einwandfrei mit den Amiibos funktioniert.
    locked_secret.bin – Link zum kostenfreien Download
    unfixed_ifo.bin – Link zum kostenfreien Download

Schritt 2 – Amiibo-Codes herunterladen oder einlesen

Es gibt zwei Möglichkeiten die Amiibo-Codes einzulesen. Entweder man öffnet die Originalverpackung eines bereits erworbenen Amiibos. Jedoch verliert dieser dann stark an Wert, denn nur ungeöffnete Amiibos haben einen Sammlerwert.
Das Scannen des Amiibo-Codes durch die Verpackung ist nicht möglich, da das NFC-Tag mit einer Metallfolie innerhalb der Verpackung gesichert ist.
Als zweite Möglichkeit können die Amiibo-Codes kostenfrei heruntergeladen werden. Bitte lese dir an dieser Stelle den Haftungsausschluss durch, da der Verdacht bestehen könnte, dass du Raubkopien erstellen möchtest.

Viele Download-Links zu den Amiibo-Codes findest du hier.

Wichtig ist, dass du dir die .zip Dateien auf dem Android Gerät entpackst, oder sie dir auf dem Android Gerät beispielsweise über einen Download-Link zur Verfügung stellst, denn dann werden die .bin Dateien automatisch beim Einlesen in der TagMo App erkannt.

Schritt 3 – NFC-Tags schreiben

Jetzt, da das das Android Gerät eingerichtet ist und du deine Amiibo-Bin-Dateien zum Schreiben hast, kannst du die Amiibo Daten auf einen unbeschriebenen NFC-Tag laden.

  1. Öffne die TagMo App.
  2. Klicke auf „Load Tag
  3. Wähle den gescannten oder heruntergeladenen Amiibo deiner Wahl aus.
    In meinem Beispiel habe ich bereits 3 Codes für Zelda hinterlegt.
  4. Klicke auf „Write Tag“.
  5. Halte nun den unbeschriebenen NFC-Tag an den NFC Writer Chip. Dieser befindet sich in den meisten Fällen auf der Rückseite vom Android Gerät. Ich verwende in diesem Tutorial ein altes Nexus 7 Tablet, welches für diese Anwendung auch heute noch völlig ausreichend ist.

    Der erfolgreiche Schreibvorgang wird mit einem akustischem Signal und mit dem Pop-Up „Done“ bestätigt.

 

Schritt 4 – Validieren

Nachdem du mit einem Android-Gerät dein eigenes Amiibo erstellt hast, kannst du überprüfen, ob es funktioniert hat. Du kannst dies recht schnell machen, indem Sie in der TagMo App auf die Schaltfläche „Tag Scannen“ klickst. Dann siehst du was auf den NFC-Tag geschrieben wurde. Du kannst natürlich auch gleich deinen Nintendo nutzen, um den Amiibo in einem Spiel zu verwenden. Halten dazu den NFC-Tag über den rechten Analogstick auf dem JoyCon und der Amiibo ist im Spiel verfügbar.

Falls dies nicht der Fall ist und du noch nie einen Amiibo verwendet hast, kontrolliere bitte die Einstellungen in der Konsole, denn die Verwendung von Amiibos muss in den Einstellungen freigegeben sein.

Fazit

Amiibo-Codes zu duplizieren ist recht einfach. Jedoch beachte bitte den Haftungsausschluss, denn Amiibo-Codes dürfen nur nach dem Kauf als Sicherheitskopie für den eigenen Gebrauch kopiert werden. Hierfür muss die originale Amiibo Verpackung geöffnet werden, da der NFC-Tag vom Auslesen mit eine Metallschicht geschützt ist. Mit dem Öffnen der Verpackung verliert der Amiibo erheblich an Wert.

Desweiteren muss dir bewusst sein, dass du einen NFC-Rohling für Amiibos nur einmal verwenden kannst. Zwar gibt es Amiibos, welche im Spiel mehrfach verwendet werden können, dies ist auch mit geklonten Amiibos möglich. Wenn du einen eigenen Amiibo aber einmal eingelößt hast, ist dieser an deine Nintendo Konsole bzw. an deinen Account gebunden.
Bedeutet, wie einen originalen Amiibo kannst du diesen je nach Amiibo auch mehrfach verwenden, jedoch kann ein Amiibo NFC-Tag nicht gelöscht und neu beschrieben werden.

Wie du RFID Schlüsselkarten und Transponder duplizieren kannst, zeige ich dir in diesem Tutorial – RFID Writer Tutorial
Du interessierst dich für das RFID / NFC Hacking, schaue dir diesen Beitrag an – Hacken wie Mr. Robot – RFID Karten klonen