Loading…

Anonym im Internet surfen

Anonym im Internet surfen. Wie verstecken Hacker ihre IP-Adresse vor neugierigen Blicken?

Hacker sind dafür bekannt, dass sie in die meisten Webserver auf der ganzen Welt eindringen können und trotzdem nicht erwischt werden. Einer der Hauptgründe dafür ist, dass sie ihre IP-Adressen vor den neugierigen Augen der Behörden und Systemadministratoren verbergen. Unter Verwendung verschiedener Techniken verwendet ein Hacker, der beispielsweise aus Russland operiert, eine IP-Adresse aus Australien, um einen Angriff durchzuführen.

Es gibt einige empfohlene Methoden, um im Internet anonym zu sein und oft ist es nicht nur für Hacker sinnvoll, sondern auch für normale Benutzer anonym zu bleiben. Nicht wenige Menschen würden es bevorzugen, wenn der Rest der Welt über ihre Internet-Aktivitäten im Unklaren wäre.

 

Proxy

Ganz gleich, wie gut du mit der Technik umgehen kannst, ein Proxy ist der Schlüssel, deine Informationen im Internet zu verstecken. Wenn du nicht mit Proxies vertraut bist, eine Grundidee, wie sie funktionieren – ein Proxy leitet deine Verbindung über einem Drittanbieter-Server um, so dass die Webseite, auf die du zugreifst, keine spezifischen Daten lesen kann.

Zum Beispiel lebt Benutzer A in England, aber benutzt einen Proxy-Server in Deutschland, um auf eine Webseite zuzugreifen. Jetzt findet die Webseite beim Zugriff auf Benutzerinformationen Benutzer A, der von Deutschland aus auf ihre Seite zugreift, statt aus England. Dies ist nur ein Beispiel. In Wirklichkeit wird der Proxy alle deine Informationen vor den Ressourcen verbergen, auf die du zugreifst. Jeder Server am anderen Ende erhält nur die von dir angegebenen Informationen.

Es gibt viele kostenlose und kostenpflichtige Proxys. Wenn du beabsichtigst, einen Proxy zu verwenden, um Arbeiten mit sensiblen Informationen oder Daten auszuführen, empfiehlt es sich, allein auf Grund der großen Anzahl an Personen die diesen Proxy zeitgleich nutzen, keinen kostenfreien Proxy zu nutzen.

Einige beliebte Proxys:

 

TOR

Ein weiterer beliebter Ansatz, um Spuren zu verstecken ist der TOR-Browser und das Tor-Netzwerk. Das Netzwerk schubst deine Verbindung über mehrere Punkte hinweg, um dir eine noch höhere Anonymität zu bieten. Das Tor-Netzwerk enthält mehrere Tunnel auf der ganzen Welt, die das Signal des Benutzers abprallen lassen. Auf das Netzwerk wird über den Tor-Browser zugegriffen, und die Webseiten im Netzwerk verfügen über eine spezifische Adresse, die du kennen musst, um auf sie zugreifen zu können.

Während es Anonymität bietet, sollte man auch die Gefahren durch die Nutzung des Netzwerks beachten. Anonym zu sein bedeutet auch, dass die Personen, mit denen du interagierst, anonym sind. Bemerkenswert ist auch, dass das Netzwerk zwar sicher ist, der Browser aber nicht. Der Tor-Browser ist nur eine Variante des Firefox-Browsers und anfällig für alles, für das Firefox anfällig ist.

 

VPN

Ein virtueller Netzwerkanbieter (VPN = Virtual Private Network) wird die nächste Sicherheitsstufe sein. Ein VPN erweitert im Grunde genommen ein privates Netzwerk über das öffentliche Internet, das wiederum die Daten zwischen dir und einem Webserver durcheinanderbringt, so dass es für jeden, der versucht, darauf zuzugreifen, nutzlos ist. Es verhindert zwar nicht, dass jemand deinen Computer direkt angreift, aber es macht einen ziemlich guten Job, deine Identität zu verbergen. Die Verwendung eines VPN in Kombination mit einer der beiden genannten Methoden bietet dir die bestmögliche Option, deine Identität im Internet zu verbergen.

 

Extremere Optionen

Man sollte jedoch beachten, dass Proxys, Tor und VPN zwar recht sicher sind, es gibt aber noch immer eine Möglichkeit, dass jemand dein Gerät verfolgt. Selbst mit allen drei dieser Optionen kann man noch immer Malware an deinen Computer senden oder einfach versuchen, die MAC-Adresse aufzuspüren.

Wenn du deine Spuren im Internet komplett verschleiern möchtest, muss du zusätzlich einen kostenlosen WLAN-Zugangspunkt finden oder ein gehacktes WLAN nutzen, die MAC-Adresse deiner WiFi-Karte ändern und deinen Computer von einer „Live-CD“ booten. Alle Optionen kombiniert bieten dir die höchste Anonymität im Internet.